Ausbildung‎ > ‎

Theorieausbildung

Sie findet in unserem Schulungsraum in Speyer statt und umfaßt gemäß § 42(2) LuftPersV mindestens 60 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten.

Gemäß § 42(3) LuftPersV beinhaltet die theoretische Ausbildung die Sachgebiete
  • Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften, einschließlich Rechtsvorschriften des beweglichen Flugfunkdienstes und die Durchführung des Sprechfunkverkehrs bei Flügen nach Sichtflugregeln,
  • Navigation,
  • Meteorologie,
  • Aerodynamik,
  • allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse, Technik und pyrotechnische Einweisung,
  • Verhalten in besonderen Fällen,
  • menschliches Leistungsvermögen.

Für den Theorieunterricht benötigen Sie:
  • das Lehrbuch "Ultraleichtfliegen Theorie und Praxis"
  • oder die Fachbuchreihe "Der Privatflugzeugführer" von Kühr
  • UL Prüfungsfragen
  • Luftfahrtkarte
  • Kursdreieck oder Kurskreis
  • Fliegertaschenkalender
All diese Lehrmittel können sie auch in unserem Shop erwerben.

Theorieprüfung

Die Theorieprüfung wird von einem unabhängigen Prüfer des deutschen Ultraleichtflugverbandes oder des deutschen Aero Clubs abgenommen. Es werden die sieben Unterrichtsfächer mit einem Multiple-Choice-Test abgefragt. Für jede Frage stehen vier Antworten zur Diskussion, von denen nur eine angekreuzt werden darf. Je Prüfungsfach werden 40 Fragen, in Pyrotechnik nur 20 Fragen ausgewählt. Das Fach Navigation teilt sich in den Bereich „Navigation (allgemein)“ und „Navigationsaufgabe“ mit jeweils 20 Fragen auf. Insgesamt stehen 210 Minuten für die Prüfung zur Verfügung.

Bei max. 6 Fehlern ist ein Fach bestanden. Bei 7-10 Fehlern gibt es eine mündliche Nachprüfung, sie ist aber nur in 2 Fächern möglich.

Comments